Computerschule Worb

Schon einige Zeit plante ich zusammen mit einem Kollegen die Errichtung einer ständigen Computerschule in Worb. Die Lokalität war vorhanden, die Einrichtung wurde nach und nach ebenfalls bereit gestellt. Schwerwiegende gesundheitliche Probleme haben uns nun einen grossen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir mussten uns entscheiden, das Projekt zu beenden. Es fiel uns nicht leicht, weiterlesen…

Sinkende Besucherzahlen auf kamerasammlung.ch

Seit Ende August 2012 ist nur noch die Domain www.kamerasammlung.ch erreichbar. Der bisherige Name kameramuseum.ch wurde an das Musée suisse pour l`Appareil photographique in Vevey übertragen. Seit dieser Umstellung sind die Besucherzahlen rund um 80% eingebrochen. Es wird wohl Monate dauern, bis dieses Internetangebot wieder auf die vorherigen Werte zurückkehrt.

Aus kameramuseum.ch wird kamerasammlung.ch

Ein Museum wird nach ICOM (Museumsrat der UNESCO) definiert als „eine gemeinnützige, ständige, der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtung im Dienst der Gesellschaft und ihrer Entwicklung, die zu Studien-, Bildungs- und Unterhaltungszwecken materielle Zeugnisse von Menschen und ihrer Umwelt beschafft, bewahrt, erforscht, bekannt macht und ausstellt“. Hierzu gehört in der Regel auch eine wissenschaftliche Begleitung der Ausstellungen. weiterlesen…

Das virtuelle Kameramuseum überarbeitet!

In den letzten Tagen habe ich mich ausgiebig mit dem Design meines virtuellen Kameramuseums – www.kameramuseum.ch – beschäftigt und es jetzt auf ein neues, freundlicheres Aussehen umgestellt. Ich habe mich dabei auf das „Kerngeschäft“ der Webseite zurückbesonnen und vor allem die speditive Anzeige von Kameras und Zubehör angestrebt. Überflüssige Seiten und „Gadgets“ (Zufallsbild, Flash-Bilder usw., weiterlesen…

Elia hat viel gelernt…

Elia, eines unserer Tageskinder, hat sich heute mit mir intensiv mit Computern auseinandergesetzt. omnicef pregnancy Dabei hat er eine Schautafel über Computer-Hardware erstellt: Ein alter Computer wurde „ausgeschlachtet“ und die einzelnen Elemente auf ein grosses Holzbrett montiert. Danach wurden die Teile mit Etiketten beschriftet, so dass damit erklärt werden kann, wie ein PC funktioniert. Danach weiterlesen…